8875735_l 1260x403

Intrinsische Verkaufsmotivation kommt von außen

Neue Chancen für Verkaufsteams
In Zeiten des Internets und des Überangebots von Produkten und Dienstleistungen wird der persönliche Verkauf immer schwieriger. Erlernte Techniken scheinen ihre Wirkung verloren zu haben. Der Psychologe und Leiter des Instituts für Mentalpsychologie, DDDr. Karl Isak, hat mit psyselling eine Form des psychologischen Verkaufs entwickelt, welche das Gehirn von Verkäufern und Käufern positiv beeinflusst. Seine Technik lässt die richtigen Botenstoffe im Gehirn erzeugen, die auf Gefühle, Prozesse und Handlungen wirken.

Motivierte Verkäufer
Viele Vertriebsleiter kämpfen heute mit einer frustrierten und demotivierten Verkaufsmannschaft. Ohne dieser ist aber kein Umsatz und kein geschäftlicher Erfolg zu machen. Also wird oft Druck ausgeübt. Ein solcher erzeugt Stress, der Serotoninspiegel im Körper sinkt, die Leute werden demotiviert und krank. Viele geben in der Folge auf. Für Isak ist die Lösung naheliegend. Es muss auf die chemischen Prozesse im Gehirn eingewirkt werden – ohne dass die Leute Medikamente nehmen. Sie erzeugen die jeweils richtigen Botenstoffe alleine – durch ganz bestimmte Interaktionen, die von außen angeleitet werden. Dazu hat Isak ein eigenes Programm entwickelt: psyselling, was nichts anderes als psychologischer Verkauf heißt.

Veränderung im Hirn
Beim psyselling kommt es durch eine von Trainern initiierte Interaktion zu einer Eigenprogrammierung, die verinnerlicht wird und zu einer intrinsischen Motivation führt. Das heißt, die Motivation kommt von innen. Isak ist der Meinung, dass jede extrinsische – also von außen verabreichte Motivation – im Verkaufsprozess wirkungslos bleibt, wenn sie nicht verinnerlicht wird und somit in eine intrinsische umgewandelt wird. Hier spielen die Prozesse im Gehirn die entscheidende Rolle und diese sind steuerbar.

Unbewusste Hilfe
Isak arbeitet mit seinen Kunden mit bestimmten Zielsystemen und auch mit so genannten mentalpsychologischen Interventionen, die im Unbewussten abgelegt werden und in der Folge die gewünschten Handlungen auslösen. Es kommt zu automatischen Prozessen und Erfolgen. Oft wundern sich die Leute, warum das jetzt passiert ist und sprechen gerne von Zufall oder Wunder. Dabei waren sie selbst dafür verantwortlich – er wurde ihnen nur das Werkzeug dafür geliefert.

Kundenseitige Wirkung
Psyselling arbeitet sowohl beim Mitarbeiter als auch beim Kunden. Letztlich sind die Gedanken des Kunden für seine Entscheidungen entscheidend. Wie diese Gedanken im Sinne des Verkäufers steuerbar sind, ist Bestandteil von psyselling. Isak ist es dabei aber wichtig, moralische und ethische Grundsätze beizubehalten und den Kundenvorteil ins Zentrum zu rücken.

Seminare und Coachings
Isaks Institut für Mentalpsychologie bietet psyselling-Seminare wie auch Gesamtkonzepte an. Unternehmen, die auf psyselling umstellen, haben nicht nur motivierte Mitarbeiter, sondern auch Verkaufserfolge. Das Institut bietet aber auch einzelne Seminare, sowie Einzel- und Gruppen-Coachings an.

 

Fotocredit: 8875735_l 123rf otnaydur

Share Button